Walnuss-Pilz-Braten in Blätterteig

Walnuss-Pilz-Braten
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Das brauchst du

  • 500 Gramm Champignons
  • 200 Gramm Walnüsse
  • 2 Weiße Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Hafersahne
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 EL Hafersahne zum Bestreichen
  • Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin

Anleitungen

Und so gehts

  • Bei den Champignons den untersten Teil vom Strung abschneiden und die Champignons klein hacken. Entweder mit dem Messer hacken oder für 2-3 kurze Umdrehungen in den Mixen geben.
  • Die Zwiebeln klein schneiden und die Walnüsse hacken.
  • In einer heißen Pfanne zuerst die Walnüsse anrösten und auf einen extra Teller geben. Dann die Zwiebeln in etwas Öl anbraten und ebenfalls auf den extra Teller geben. Dann die Champignons in der Pfanne anbraten.
  • Wenn die Champignons von allen Seiten Hitze bekommen haben, die Walnüsse und die Zwiebeln wieder mit in die Pfanne geben. Alles nochmal vermengen, mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin würzen und die Hafersahne dazugeben. Achtung die Masse sollte nicht flüssig sein, eher trocken und krümelig. So lässt sie sich besser im Blätterteig einrollen.
  • Den Blätterteig ausrollen und die Pilz-Nuss Masse in die Mitte vom Teig geben. Danach den Blätterteig über die Mitte falten, einschneiden und mit Hafersahne bestreichen. So wird der Blätterteig schön gold-braun und knusprig. Das Ganze für ca.20min bei 180°C Umluft in den Backofen.

Walnuss-Pilz-Braten! Wer möchte ein Stück? Dieses Gericht geht ganz klar mit auf die Liste für mögliche Rezepte für Weihnachten. Die Kombi aus Pilzen und Nuss, einfach wunderbar lecker. Dazu haben wir Möhren aus dem Ofen und Salat gegessen. Das Gute ist, dass Blätterteig aus dem Supermarkt oft vegan ist, da kaum ein Hersteller noch echte Butter nimmt, sondern pflanzliches Fett. Der Walnuss-Pilz-Braten ist viel einfacher gemacht, als man denkt. Da braucht man weder Hack noch 

Können wir bitte über diese perfekte Kruste reden? Das schöne ist, dass es grade im Herbst oft regionale Walnüsse zu kaufen gibt. Mit Schale eben – dann braucht man nur etwas Zeit oder einen fleißigen Küchenhelfen, um die Nüsse zu knacken. Die Walnüsse bekommt man so aber häufig unverpackt und lecker sind sie auch. 

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x