vegane Sonntagsbrötchen

Sonntagsbrötchen mit Hefe

Zutaten

für den Vorteig

  • 50 g Weizenvollkornmehl
  • 25 ml Wasser
  • 1 g frische Hefe

für die Saatenmischung

  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Kürbiskerne / Sonnenblumenkerne
  • 50 g Leinsamen
  • 150 ml kochendes Wasser

für den Hauptteig

  • 300 g Weizenmehl (Typ 1050) (je hochwertiger das Mehl, desto besser die Brötchen)
  • 60 g Soja Naturjoghurt
  • 150 ml Wasser
  • 2 g Hefe
  • 10 g Salz

Anleitungen

Am Morgen des Vortages (Samstag um 10:00Uhr )

  • In einem Schraubglas alle Zutaten für den Vorteig gut zusammen mischen. Am besten die frische Hefe erst im Wasser auflösen und dann zu den 50g Weizenvollkornmehl geben. Das Glas dann für ca. 8-10h bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Die Saatenmischung vorbereiten (Samstag um 18:00Uhr)

  • Die Kerne und die Haferflocken mit dem kochenden Wasser übergießen und 1h quellen lassen.

Den Hauptteig zubereiten (Samstag 19:00Uhr)

  • Alle Zutaten für den Hauptteig (bis auf das Salz) zusammen mit dem Vorteig in der Küchenmaschine 6-8min kneten lassen. Dann das Salz und die gequellte Saatenmischung zum Teig geben und alles gemeinsam nochmal 5min kneten lassen. Natürlich geht dies auch ohne Küchenmaschine, erfordert dann aber einiges an Kraft und Ausdauer.

Den Hauptteig ruhen lassen (Samstag 19:30Uhr)

  • Nun ist es Zeit, den Teig ruhen zu lassen. Dafür sollte der Teig in einer mindestens doppelt so großen Schüssel liegen, denn er wird über Nacht doppelt so groß. Mit einem Teller abgedeckt geht der Teig dann in den Kühlschrank oder an einen kühlen Ort, bei ca. 10°C muss der Teig nun 12h ruhen. (nicht luftdicht verschließen)

Brötchen formen (Sonntag 8:00Uhr)

  • Direkt aus dem Kühlschrank genommen, werden jetzt die Brötchen geformt. Je nach dem, wie groß ihr eure Brötchen haben möchtet, werden es 8-10 Brötchen. Die Brötchen lassen sich am besten mit leicht feuchten Händen formen. Dabei in den Händen die äußeren Seiten nach innen stülpen. Die Brötchen auf ein Bachblech legen und ca. 1h ruhen lassen.
  • Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Die Brötchen backen (Sonntag 9:00Uhr)

  • Nun müssen die Brötchen nur noch in den Ofen geschoben werden. Nach ca. 15-20min, je nach Größe, sollte die Brötchen richtig schon aufgegangen sein. Guten Appetit.

Auf den ersten Blick sieht das Rezept etwas komplizierter aus, ist es aber gar nicht. Deshalb habe ich extra die Uhrzeiten und Tage dazugeschrieben, wann ich die einzelnen Schritte mache. Natürlich könnt ihr die Tage auch verschieben. am Sonntag alles vorbereiten und am Montag Morgen die Brötchen backen. Generell kann ich euch nur empfehlen bei Rezepten mit Hefe die Menge der Hefe zu reduzieren (also keinen halben Würfel Hefe etc.) und dafür die Gehzeit extrem zu verlängern. Lange ruhende Teige sind viel aromatischer und je länger der Teig ruht. desto länger bleibt das Brot oder die Brötchen frisch. Also, probiert es aus. Es lohnt sich. 

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x