Sauerteig Sandwich mit gegrillter Paprika

Sauerteig Sandwich
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

8 Scheiben Sauerteigbrot

    Für die gegrillte Paprika

    • 2-3 Rote Paprika
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Zehe Knoblauch
    • Salz, Pfeffer

    Zum weiteren Belegen

    • Reispapier Bacon
    • Salat
    • Scharfe Sauce, Senf oder Ketchup
    • Vegane Creme Fraiche

    Anleitungen

    Und so gehts

    • Die gegrillte Paprika bereitet man am besten einen Abend vorher vor. Dafür einfach Paprika waschen, entkernen und in zwei Hälften schneiden. Die Hälfte mit der Innenseite nach unten auf ein Backblech legen und für 20min bei 180°C backen.
    • Die heiße Paprika aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und die Haut der Paprika abziehen. Danach die Paprika zusammen mit dem Olivenöl, dem Knoblauch und Salz und Pfeffer in eine Dose geben und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
    • Am nächsten Tag die Pilze kleinschneiden, die Zwiebel kleinschneiden und zusammen in einer Pfanne anbraten. Die anderen Zutaten wie Salat, veganen Bacon Seitan oder auch gegrillte Aubergine zubereiten. Ganz, was man gerne mag.
    • Das Brot toasten oder im Ofen rösten und belegen wie man möchte.

    Sauerteigbrot ist ja schon was richtig feines, aber zusamen mit ein paar super Toppings wird das ganze ein richtig leckeres Mittagessen. Gegrillte Paprika ist etwas, was ich viel zu selten esse. Gut verschlossen hält die sich 2-3 Tage im Kühlschrank, wobei sie nicht so lange hält, weil man sie vorher aufessen wird. 

    Eigentlich total einfach, aber richtig lecker. Wenn man die Paprika heiß aus dem Ofen holt, dann legt sie zum Auskühlen in eine Schüssel mit Deckel oder Teller drauf, so lässt sich die Haut danach wunderbar abziehen, Mariniert man die Paprika über Nacht, kann man sie am nächsten Tag sowohl kalt wie Antipasti essen oder nochmals in der Pfanne kurz aufwärmen. Auch sehr lecker. 

    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    ()
    x