Fluffige Zimtschnecken, Mohnschnecken oder Pumpkin Rolls

Portionen: 12 Schnecken

Zutaten

Das brauchst du

  • 500 Gramm Weizenmehl (Typ 405)
  • 70 Gramm Pflanzliche Margarine (weich)
  • 50 Gramm weißer Zucker
  • 210 ML Hafer-/Sojamilch (lauwarm)
  • 1 EL weißer Zucker (extra)
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Päcken Trockenhefe

Anleitungen

Und so gehts

  • Zuerst die Pflanzenmilch in der Mikrowelle erwärmen, sodass sie lauwarm ist. Dann den EL weißen Zucker unterrühren und den halben Würfel frische Hefe in die lauwarme Milch bröseln. Langsam rühren, bis sich die Hefe in der warmen Milch aufgelöst hat. Das Ganze ca. 15min stehen lassen, bis die Milch anfängt zu blubbern. (Wer Trockenhefe nutzt, kann diesen Schritt komplett auslassen und direkt die Trockenhefe mit den anderen Zutaten zusammenmischen)
  • In einer anderen Schüssel Mehl, Zucker und die pfanzl. Margarine mischen und dann das Milch-Hefe Gemisch langsam dazugeben und mit einem Knethaken oder mit den Händen solange kneten, bis ein geschmeidiger und nicht mehr klebriger Teig entsteht.
  • Den Teig 1h ruhe lassen. In der Zwischenzeit die gewünschte Füllung zubereiten. (die 3 Optionen findet ihr weiter unten)
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen, die Füllung dünn aufstreichen und den Teig an der langen Seite entlang einrollen. In ca. 4cm dicke Stücke schneiden.
  • Die Rollen in eine Auflaufform stellen und bei 180°C für ca. 30-40min im vorgeheizten Backofen backen.

Option 1: Vegane Zimtschnecke

Zutaten

Option 1 - Zimtschnecke

  • 80 Gramm weiche Margarine
  • 80 Gramm Rohrzucker
  • 2 TL Zimt

Anleitungen

Und so gehts

  • Einfach die drei Zutaten in einer Schüssel vermixen und auf den Hefeteig verstreichen.

Option 2: Pumpkin Rolls

Zutaten

Option 2 - Pumpkin Rolls

  • 200 Gramm Hokkaido Kürbis
  • 80 Gramm weiche Margarine
  • 80 Gramm Rohrzucker
  • 2 TL Pumpkin Spice oder eine Mischung aus Zimt, Piment, Nelken und Muskatnuss

Anleitungen

Und so gehts

  • Den Hokkaido Kürbis in kleine Stücke schneiden, mit Schale. Die Stücke im Ofen backen, bis sie weich sind.
  • Mit einem Pürierstab den weichen Hokkaido Kürbis zusammen mit der Margarine, dem Zucker und dem Pumpkin Spice Gewürz zu einer glatten Paste vermengen. Wenn etwas Flüssigkeit fehlt, eine Schuss Apfelsaft zugeben.

Option 3: Mohnschnecken

Zutaten

Option 3 - Mohnschnecken

  • 100 Gramm Gemahlenen Mohn
  • 80 ML Pflanzenmilch
  • 50 Gramm Weißer Zucker
  • 1 EL Weiche Margarine

Anleitungen

Und so gehts

  • Den Mohn in einem feinem Sieb unter fließendem Wasser waschen. Dann den Mohn zusammen mit der Pflanzenmilch in einem Topf kurz aufkochen lassen und danach auskühlen und quellen lassen.
  • In die lauwarme/kalte Mohnmischung den Zucker und die Margarine unterrühren, sodass eine cremige Masse entsteht. Diese dann auf den Hefeteig verteilen.

Mit diesen drei Optionen kann man das ganze Jahr über diese wunderbar leckeren Hefeschnecken essen. Ihr seht, vegane Zimtschnecken einfach selber machen, ist nicht schwer und trotzdem lecker. Natürlich kann man auch einen Hefezopf draus machen. Für den perfekten Hefeteig habe ich noch eine kleine Anleitung. Wenn man mit Trockenhefe arbeitet, muss man keine weiteren Schritte befolgen, sondern kann die Trockenhefe direkt zu allen Zutaten geben und alles zusammen verkneten. Arbeitet man mit frischer Hefe, lohnt es sich diese erstmal in warmer Pflanzenmilch aufzulösen. Gibt man einen Löffel Zucker dazu und lässt das Ganze erstmal 20min stehen, fängt die Hefe direkt an zu arbeiten. Nichtsdestotrotz sollte bei beiden Methoden die Gehzeit der Hefe von 1h mindestens eingehalten werden. Hat der Teig sich nach 1h nicht vergrößert, einfach noch 30 weitere Minuten warten. Man kann den Teig auch über Nacht gehen lassen, dann sollte er aber im Kühlschrank stehen, damit er nicht zu schnell aufgeht. 

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x